Retro-VV3
Startseite -> Bastel -> Retro-VV3

Nachdem ich in Sachen Übersteuerungsfestigkeit mit dem alten Vorverstärker auch nicht zufrieden war, habe ich die Schaltung nochmals verbessert, aufgeräumt und mit einer leicht anderen Röhrenbestückung versehen.

Schaltbild
Die Schaltung des Verstärkerchens

Ein paar Worte zur Schaltung:
Die erste Hälfte der ECC83 arbeitet als Impedanzwandler, was den Wirkungsbereich der nachfolgenden Klangregelstufe wesentlich erhöht. Das Klangregelnetzwerk über der zweiten Hälfte der ECC83 sollte inzwischen sattsam bekannt sein. Beibehalten habe ich die schaltbare Baßanhebung im unteren Bereich.

Die Pentode arbeitet als Aufholverstärker, da die Klangregelschaltung in Mittelstellung eine Verstärkung von ca. 6dB besitzt. Zuerst wollte ich PCF82 verwenden, was sich aber als ziemlicher Mißgriff erwiesen hat. Diese Röhre hat ein absolut miserables Mikrofonieverhalten, wobei die Schaltung nicht mal so hoch verstärkt. So bin ich auf die PCF80 ausgewichen. Eine PCF802 wäre auch eine Möglichkeit gewesen, wobei die PCF80 wegen der Triode mit hohem Durchgriff die bessere Wahl darstellt.

Eine Hälfte einer ECC82 arbeitet als Impedanzwandler, um Höhenverluste im Kabelweg auszugleichen. Die andere Hälfte ist für den anderen Kanal zuständig.

Die oben erwähnte Triode der PCF80 arbeitet auch wieder als Impedanzwandler auf den Tape-Ausgang, damit dieser vom Eingang entkoppelt ist.

Trotz der relativ hohen Gesamtverstärkung hält sich der Störpegel in erstaunlich guten Grenzen.

Zum Aufbau kann ich nach wie vor sagen: Zu eng. :-) Der Anbau eines zweiten Stockwerkes hat zwar die Situation ein wenig verbessert, insgesamt geht es aber trotzdem noch sehr eng zu. Durch geschickte Verlegung der signalführenden Leitungen schwingt die Geschichte trotzdem nicht wild in der Gegend herum. Allerdings leidet dieser Aufbau unter Einstreeungen vom Tape-Treiber, weswegen ich diesen abschaltbar gemacht habe. Eine zusätzliche Abschirmung mit Blechen hat leider nicht die gewünschte Wirkung gezeigt. Eine Anbringung des Lautstärkepotis habe ich getestet, diese verschlechtert die Aussteuerfestigkeit der Schaltung allerdings erheblich.

Meßwerte liefere ich bei Gelegenheit mal nach. Das Aufnehmen der Meßkurven verschlingt einiges an Zeit.


Klicks auf die Bilder öffnen diese in voller Größe in einem separaten Fenster.

Ansicht von Vorne-Oben
Gesamtansicht von der besten Seite

Ansicht von Hinten
Jede Menge Cinchbuchsen.

Ansicht von Innen
Ein wilder Verhau.

© by Patrik Schindler <webhamster@pocnet.net>, 1999-2018